Seite auswählen

Blumen verschicken im Internet

Das Internet bietet eine Fülle von Möglichkeit online einzukaufen. Blumen machen da keine Ausnahme. Es gibt einige gute Online-Shops und Blumenversand-Websites, auf denen Sie bequem von zu Hause aus Blumen bestellen und Blumen verschicken können. Wir stellen Ihnen hier die besten Portale vor, auf denen Sie Blumen verschicken können. Wir legen Wert auf hohe Qualität und kurze Lieferzeiten. Sie erhalten hier eine Übersicht nicht nur der schönsten Blumen und Blumensträuße, wir zeigen Ihnen auch, welche Online-Shops zu den besten beim Blumenversand gehören. Mehr dazu haben wir für Sie auf den Detailseiten zu den einzelnen Anbietern zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß beim Stöbern.

Die Top 5 der deutschen Blumenversender

Wenn Sie noch auf der Suche nach dem richtigen Blumenversender sind, dann sollten Sie sich einmal unseren großen Vergleich ansehen. Dort können Sie auf einen Blick erkennen, welche Anbieter die für Sie günstigsten Lösungen bieten. Wenn Ihnen das zu viel Arbeit ist, auch kein Problem. Wir haben für Sie, die nach unserer Meinung, besten fünf Anbieter für den deutschen Markt heraus gesucht. Das folgende Ranking, sowie die absoluten Highlights der Anbieter sollen Ihnen einen ersten Überblick geben.

 

Blume2000 Blume2000Bluvesa Bluvesa

Fleurop Fleurop

Floraqueen Floraqueen

Lidl Blumen Lidl Blumen

Versandkosten

4,95 €

4,95 €

6,00 €

7,00 €

Gratis

Lieferzeiten

Lieferung am nächsten Werktag bei Bestellung bis 18 Uhr

Lieferung am nächsten Werktag bei Bestellung bis 11 Uhr

Lieferung noch am gleichen Tag durch örtliche Floristen möglich

Lieferung noch am gleichen Tag möglich, sofern die Bestellung bis Ladenschluss eingeht

Lieferung am nächsten Werktag bei Bestellung bis 16, samstags bis 12 Uhr

Lieferorte

International

National

International

International

Deutschland Österreich

Zahlungs-möglichkeiten

Paypal

Kreditkarte

Bankeinzug

Rechnung für Stammkunden

Sofortüberweisung

Vorkasse

Bankeinzug

Nachnahme

Paypal

Kreditkarte

Paypal

Kreditkarte Lastschrift

Paypal

Kreditkarte

Paypal

Kreditkarte

Bankeinzug

Geschenk-

ideen

Präsentkörbe

Wellnessgeschenke

Gourmetgeschenke

Torten

Perlwein

Pralinen

Geschenkkarten ausgewählter Partner

Wein

Sekt

Plüschtiere

Vasen Champagner

Wein

Blumentopf

Pralinen

Ballons Flaschenpost Klangherz

Sekt

Pralinen

Besonder-heiten

Geld-zurück-Garantie

2 gratis Geschenke zu jedem Strauß + 20 % Rabatt auf die zweite Bestellung

Geld-Zurück-Garantie

Bei allen Anbietern ist überdies eine anonyme Lieferung der Blumengrüße auf Wunsch möglich. Die Grußkarte kann ebenfalls als einfache Standard-Variante oder stilvoll bedruckt gewählt werden. Die siebentägige Frische-Garantie wird überdies von den meisten Anbietern geboten.

Fazit der Top 5 Blumenversender

Im Endergebnis bleibt zu sagen, dass ein wirklicher Sieger nicht benannt werden kann. Die einzelnen Blumenversender überzeugen in einigen Punkten sehr stark, in anderen wiederum können sie weniger gute Leistungen erbringen. Lidl-Blumen ist der Testsieger schlechthin, wenn es um die Versandkosten geht. Dafür liefert er aber nur nach Deutschland und Österreich.

Floraqueen, Fleurop und Blume2000 überzeugen dagegen mit den sehr kurzen Lieferzeiten auch bei später eingehenden Bestellungen. Bei den Besonderheiten hat Bluvesa mit den zwei gratis Geschenken und dem 20-prozentigen Rabatt auf die zweite Bestellung die Nase vorn. Wer also für wen der echte Testsieger ist, das hängt ganz von den individuellen Anforderungen an einen Blumenversand ab.

 

Kinderleicht Blumen bestellen zu jedem Anlass

Blumen und Blumensträuße sind oft als Geschenk gedacht. Gerade zu Feiertagen wie dem Muttertag und besonders dem Valentinstag, dem Tag der Verliebten, werden jedes Jahr Millionen von Blumen verschenkt. Manchmal nur einzelne Rosen, Callas oder Orchideen, manchmal prächtige Blumensträuße in herrlichen Arrangements. Über Onlineshops können Sie bequem Blumen versenden, ohne diese selbst übergeben zu müssen. Gerade über größere Entfernungen bietet sich ein solcher Service an. Oder als nette Überraschung. Man kann fast schon von einem Trend sprechen Blumen online zu verschicken.

Mit nur wenigen Klicks sind auch Sie in der Lage, bei Online-Blumenhändlern Blumensträuße auszuwählen und zu versenden. In Deutschland oder sogar in die ganze Welt. Viele Blumenhändler bieten den internationalen Versand als Service zu sehr günstigen Konditionen an, weil es viele Menschen gibt, die ihren Lieben im Ausland eine Freude machen und ihnen Blumen schicken wollen. Innerhalb Europas oder auch auf einen anderen Kontinent. Dazu arbeiten diese Anbieter mit lokalen Blumenhändlern am Zielort zusammen, so dass ihre Blumen und Blumensträuße vor Ort gebunden und verschickt werden, um kurze Lieferzeiten zu garantieren – und natürlich eine herrliche Frische.

Welche Blumen zu welchem Anlass

Die Auswahl an Blumen zum Verschicken im Internet ist fast unüberschaubar groß. Online-Blumenversender wie zum Beispiel Floraprima oder Blume2000 sind in Sachen Auswahl einsame Spitze. In den umfangreichen Produktkatalogen finden Sie mit Sicherheit eine Vielzahl schöner Blumen und Blumensträuße zum Verschicken.

Neben den “üblichen Verdächtigen” (Rosen, Tulpen, Nelken, Lilien) gibt es zahlreiche exotische Kombinationen aus Blumen, die zu echten floristischen Meisterwerken geformt werden können. Von daher gibt es fast unendliche viele Kompositionen, die jeden Blumenstrauß einzigartig machen. Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß beim Stöbern in den virtuellen Blumenläden der Onlinefloristen von Floraprima und den anderen Anbietern.

Doch ist nicht jede Blume passend zu allen Anlässen. Vor allem bei Beerdigungen weiß man oft nicht, mit welchen Blumen man kondolieren sollte. Auf unserer Seite mit dem Titel “Beerdigungsblumen” haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt.
Neben der Auswahl der richtigen Blumensorte und des passenden Gestecks müssen Sie sich natürlich auch noch den richtigen Online-Blumenhändler aussuchen. Da fällt die Wahl schwer. Wir können Ihnen Floraprima empfehlen. Mit diesem Online-Shop haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht.

Blumen zum Geburtstag verschicken

Ein Blumenstrauß zum Geburtstag ist ein schönes und vor allem liebevolles Geschenk. Man kann zudem einiges tun, um den Blumenstrauß noch etwas persönlicher zu gestalten.

Zunächst ist da die Wahl der passenden Blumensorte. Kennen Sie die Lieblingsblumen des Geburtstagskindes? Die Lieblingsfarbe vielleicht? Dann haben Sie sicherlich keine Probleme, den passenden Blumenstrauß mit der richtigen Blumensorte auszusuchen.

Sie können den Blumenstrauß leider nicht persönlich überreichen, möchten aber dennoch ein paar Worte hinzufügen? Kein Problem, gestalten Sie online eine kleine Grußkarte und garnieren Sie sie mit einigen netten Grußworten. Vielleicht ein simples “Herzlichen Glückwunsch”, ergänzt durch einen flotten Spruch, aufmunternde Worte oder einen lieben Gruß. Da können Sie sicher sein, dass das Geburtstagskind sich besonders freut. So zaubern Sie aus einem simplen Blumenstrauß ein persönliches Geschenk, schnell und einfach bestellt über das Internet.

Zusätzlich können Sie bei den meisten Anbietern wie zum Beispiel Floraprima Pralinen oder Deko-Accessoires bestellen, die dem Geburtstagskind bei der Auslieferung der Blumen überreicht werden. Eine weitere Möglichkeit also, Ihr Geburtstagsgeschenk aufzuwerten.

Blumen zum Geburtstag über das Internet zu verschicken ist denkbar einfach. Wählen Sie einfach den gewünschten Blumenstrauß in Ihrem Blumenshop und legen Sie ihn in den Warenkorb. Bestimmen Sie die Lieferadresse und den Lieferzeitpunkt und verschwitzen Sie so garantiert keinen Geburtstag mehr. Gewusst, wie.

Bei der Wahl des Blumenhändlers sollten Sie darauf achten, bei den renommiertesten Online-Shops, etwa bei Floraprima oder Blume2000, einzukaufen. Diese bieten beste Qualität und sehr kurze Lieferzeiten. Probieren Sie einfach aus, welcher Online-Blumenversand Ihnen am besten gefällt, es ist Ihre Entscheidung.

Hochzeitsblumen

Was kann es für ein verliebtes Paar Schöneres geben als eine perfekte Hochzeit? Der Bräutigam in Schwarz, die Braut in Weiß – und zuletzt wirft die Braut den Brautstrauß in die Menge. Natürlich darf es da kein billiger Blumenstrauß sein, denn am schönsten Tag des Lebens muss alles passen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen auf den folgenden Seiten eine kleine Auswahl an passenden Hochzeitsblumen erstellt.

Doch nicht nur das Brautpaar, im Speziellen der Bräutigam, muss sich Gedanken um die passenden Blumen zur Hochzeit machen. Auch die Gäste plagen sich bereits Tage oder Wochen vor der Hochzeit mit der Wahl eines passenden Geschenks. Wenn Sie das Brautpaar näher kennen, werden Sie wahrscheinlich ein etwas größeres Geschenk einplanen. Ansonsten verleiht ein schöner, prachtvoller, farbenfroher Blumenstrauß der eigenen Freude über das Glück des Brautpaares ebenfalls Ausdruck. Doch wer die Wahl hat … Sie kennen das. Es ist nicht einfach, den passenden Blumenstrauß zur Hochzeit zu finden.

Wir empfehlen Ihnen vor allem weiße Blumen und helle Farbtöne, die sich hervorragend mit dem traditionellen weißen Kleid der Braut ergänzen. Doch auch kräftige Farben sind nicht immer verkehrt, das hängt aber zu einem Gutteil vom Charakter der Braut ab. Und davon, ob das Paar überhaupt in Weiß heiraten wird. Kombinieren Sie den Blumenstrauß vielleicht noch mit einem kleinen Geschenk, einer Grußkarte oder einem hübschen Accessoire, dann passt der Blumenstrauß mit Sicherheit noch besser zum Brautpaar.

Beerdigungsblumen

Mit welchen Blumen bringt man seine Trauer bei einer Beerdigung am besten zum Ausdruck? Gerade hier ist Fingerspitzengefühl angezeigt, falsche Blumen, unpassende Farben können falsche Signale aussenden und pietätlos wirken.

Doch welche Blumen nimmt man mit zu einer Beerdigung? Zunächst kann man mit weißen Blumen nicht ganz viel falsch machen, steht Weiß doch für Neutralität und Unschuld. Wir empfehlen Ihnen weiße Rosen oder weiße Lilien, diese Blumen haben sich als Beerdigungsblumen etabliert. Generell sollten Sie einen ganzen Strauß binden lassen oder sich für ein Gesteck der erwähnten Blumensorten entscheiden.

Sehr beliebt sind auch Chrysanthemen, diese gelten als klassische Beerdigungsblumen. Chrysanthemen sind eine gute Wahl. Schöne Gestecke und Blumensträuße aus Chrysanthemen können Sie zum Beispiel bei Floraprima bestellen.

Natürlich gehört neben den passenden Beerdigungsblumen ein gepflegtes, leises und respektvolles Auftreten. Kannten Sie den Verstorbenen oder die Verstorbene nicht persönlich, halten Sie sich im Hintergrund. Vermeiden Sie auffälligen Schmuck, grelle Schminke oder farbige Kleidung. Die beste Farbe ist hier natürlich Schwarz.

Blumen zum Muttertag

Mütter leisten so viel für ihre Familie. Dies wird Ihnen in vielen Kulturen mit einem speziellen Feiertag gedacht. Natürlich ist der Muttertag kein richtiger Feiertag. Trotzdem werden Mütter von ihren Kindern und manchmal auch von ihren Ehemännern beschenkt. Kleine Kinder basteln ihre Mutter Geschenke, größere Kinder beschenken ihre Mutter mit Blumen.

Welche Blume sagt was aus?

Zahlreiche Weisheiten gibt es rund um die Blumensprache oder wie sie auch bezeichnet wird die Sprache der Blumen. So wird hierbei oftmals gesagt „Lass Blumen sprechen“ oder „Sag es durch die Blume“, um nur einige Beispiele zu nennen. Blumen werden gerne für die zwischenmenschliche Kommunikation eingesetzt, ohne dabei großartig Worte verlieren zu müssen. Symbolisch kann mit einer einzelnen Blume oder mit einem Blumenstrauß eine Beschwerde, Bitte, Wunsch oder ein starkes Gefühl zum Ausdruck gebracht werden.

Wann und wo die Blumensprache ihren Ursprung hat, ist leider nicht klar festzulegen. Aller Wahrscheinlichkeit nach soll sie im antiken Persien entstanden und von dort zu den Seralis zu den Sultanen des Mittelalters gelangt sein. Wie diese Kunst jedoch in Europa ihren Einzug hielt, ist kein Geheimnis und Lady Mary Wortley Montagu zu verdanken. Anfang des 18. Jahrhunderts reiste sie in den Orient und erhielt hier auch den Zutritt in Harems. Dabei entdeckte sie, wie man mit Blüten kommunizieren kann. In ihren „Briefen aus dem Orient“ berichtete Lady Mary über die einzelnen Blüten und welche Bedeutungen ihnen zukamen. Im damals viktorianischen Europa kam die so genannte Selamik, die nach den öffentlich zugänglichen orientalischen Hausteilen benannt wurde, schnell in Mode. Besonders jungen Liebenden fiel es zur damaligen Zeit noch recht schwer, ihre Gefühle in Worten auszudrücken oder ihre Abneigung klar zum Ausdruck zu bringen.

Mit Blumen klare Aussagen treffen

Ein weit reichendes Zeichensystem entwickelte sich von nun an rund um die Blume. In den Anfängen wurde bei Sträußen lediglich eine Blumenart verwendet. Im Laufe der Zeit jedoch entstanden komplexe Mischungen, um damit verschiedene Feinheiten zum Ausdruck bringen zu können. Eine besondere Bedeutung kommt jeder Farbe, Blume, Blütenalter, Schleife, Kraut und Anzahl der Blumen im Strauß zu.

Selbst durch das Halten der Blumen konnte man schon eine bestimmte Aussage vermitteln. Wurden die Blüten beispielsweise nach unten gehalten, so sollte damit das Gegenteil der Blumen vermittelt werden. Wurden Damen früher von Herren zum Ball eingeladen, so war es Brauch, dass die Männer ein Anstecksträußchen überreichten. Auch an welcher Stelle dieser Strauß wie angesteckt wurde, konnte einiges über die Gefühle der Frau ausdrücken. Erwiderte sie die Zuneigung, so wurde der Strauß über dem Herzen getragen. Bei einer Ablehnung hingegen wurde der Blumenschmuck im Haar befestigt.

Rosen

Was sagt die Rose aus?

Eine wahre Vielfalt kommt der Bedeutung der Rose zu. Sie wird schlechthin als die Königin der Blumen bezeichnet und ebenso steht sie als die Blume für die Liebe, wie keine andere Blume dies vermag. Doch Rose ist nicht gleich Rose, denn diese Blume kommt in zahlreichen Farbvarianten daher, die unterschiedliche symbolische Bedeutungen mit sich bringen. Ebenfalls finden sich zahlreiche unterschiedliche Arten von Rosen, die ebenso eine eigene Symbolik aufweisen.

Schon in der Antike war die überaus starke symbolische Kraft der Rose bekannt. Wird die Rose in einem feurigen Rot verschenkt, welches als die Farbe der wahren Liebe angesehen wird, dann sind ernsthafte Gefühle im Spiel. Sie kann als einzelne Blüte überreicht werden oder auch als ein prächtiger Strauß, der sich perfekt mit frischem Schleierkraut kombinieren lässt.

Die Rose in verschiedenen Farben und ihre Bedeutungen

Allgemein betrachtet steht die Rose für eine entfachte Liebe und Leidenschaft, wenn sie in der Farbe Rot verschenkt wird. Werden rote Rosenknospen überreicht, so wird Hoffnung auf eine erwachende Liebe vermittelt. Damit kann aber auch eine Herzensangst um den geliebten Menschen ausgedrückt werden. Mit rosa Rosen wird eine zärtliche Liebe und Schüchternheit signalisiert oder dass sich der Beschenkte Zeit lassen soll. Mit einer weißen oder einer roten Rose kann genauso der Kampf angesagt werden. Werden jedoch mehrere von ihnen verschenkt, wird damit Herzenswärme und Einigkeit symbolisiert.

Gelbe Rosen werden oftmals bei abnehmender Liebe, Eifersucht oder Untreue verschenkt. Sie können ebenso ein Zeichen der Verzeihung oder des Leides sein. Auch weiße Rosen besitzen eine große Symbolkraft, so kann damit beispielsweise die Reinheit und platonische Liebe übermittelt werden oder eine heimliche Liebe. Ebenso kann ein solcher Strauß zum Ausdruck bringen, dass man dem Beschenkten würdig ist oder man weiter ziehen muss. Weiße Rosenknospen stehen für zu jung für die Liebe oder Zärtlichkeit.

Gerbera

Was sagt die Gerbera aus?

Die Gerbera wird den Zierblumen zugeordnet und ist ein Mitglied der Familie der Korbblütler. In der Welt der Floristik ist diese Blume sehr beliebt. Als Standort bevorzugt die Gerbera einen sonnigen und schönen Platz. Auch in ihrer Bedeutung strahlt sie, denn mit ihr wird eines zum Ausdruck gebracht: „Durch Dich ist alles noch schöner!“

Was die Gerbera genau aussagt, ist ebenso von ihrer Farbe abhängig. Bekannt ist die Blume gleichermaßen in Skandinavien, wo sie ein Symbol der Nichtraucher ist. Hier wird allen Rauchern eine Gerbera in der Farbe Orange überreicht, die am 31. Mai den Griff zur Zigarette unterlassen.

Die Gerbera in unterschiedlichen Farben und ihre Bedeutungen

Die blaue Gerbera steht zum Einen für Ernsthaftigkeit und Melancholie und zum Anderen für Treue und Unschuld. Mit einer Gerbera in der Farbe Braun hingegen können Ärger und Stärke zum Ausdruck gebracht werden, wie auch Demut und Armut. In der Farbe Gelb wird mit dieser Blume Verrat, Eifersucht und Pracht symbolisiert. Wird eine grüne Gerbera überreicht, so wird damit Zukunft, Leben und Hoffnung ausgedrückt. Die Gerbera in der Farbe Violett bedeutet Unterwerfung, Bescheidenheit, Fasten und Trauer. Eine tiefe Trauer wird mit der Farbe Schwarz signalisiert, die gleichzeitig für Sünde und Irrtum steht.

Die Bedeutung der weißen Gerbera symbolisiert dagegen Wahrheit, Freude und Reinheit. Mit der rosa Gerbera soll eine aufsteigende Tendenz und Verbesserung ausgedrückt werden. Eine rote Gerbera wird meistens einem lieben Menschen überreicht, um damit Liebe und Leidenschaft zu zeigen. Ebenfalls steht diese Farbe für Mut, Kampf, Opfer und Schmerz. Die Gerbera in der Farbe Orange steht für Erotik, Fülle und Wärme. Mit der Farbe Lila werden Sinnlichkeit, Dekadenz, Lizenzgebühren und Behörde verdeutlicht.

In ihrem Ursprung ist die Gerbera in Afrika beheimatet, doch findet sie genauso auf allen anderen Kontinenten einen guten Lebensraum vor. Bei der Züchtung stellt die Blume nur geringe Ansprüche gegenüber anderen Zierpflanzen. Die Blüte ist groß und farbenfroh und die Blütenstände weisen eine Korbform auf, von denen viele Insekten angelockt werden, so dass die Pflanze einfach zu vermehren ist.

Gerbera

Was sagt die Gerbera aus?

Die Gerbera wird den Zierblumen zugeordnet und ist ein Mitglied der Familie der Korbblütler. In der Welt der Floristik ist diese Blume sehr beliebt. Als Standort bevorzugt die Gerbera einen sonnigen und schönen Platz. Auch in ihrer Bedeutung strahlt sie, denn mit ihr wird eines zum Ausdruck gebracht: „Durch Dich ist alles noch schöner!“

Was die Gerbera genau aussagt, ist ebenso von ihrer Farbe abhängig. Bekannt ist die Blume gleichermaßen in Skandinavien, wo sie ein Symbol der Nichtraucher ist. Hier wird allen Rauchern eine Gerbera in der Farbe Orange überreicht, die am 31. Mai den Griff zur Zigarette unterlassen.

Die Gerbera in unterschiedlichen Farben und ihre Bedeutungen

Die blaue Gerbera steht zum Einen für Ernsthaftigkeit und Melancholie und zum Anderen für Treue und Unschuld. Mit einer Gerbera in der Farbe Braun hingegen können Ärger und Stärke zum Ausdruck gebracht werden, wie auch Demut und Armut. In der Farbe Gelb wird mit dieser Blume Verrat, Eifersucht und Pracht symbolisiert. Wird eine grüne Gerbera überreicht, so wird damit Zukunft, Leben und Hoffnung ausgedrückt. Die Gerbera in der Farbe Violett bedeutet Unterwerfung, Bescheidenheit, Fasten und Trauer. Eine tiefe Trauer wird mit der Farbe Schwarz signalisiert, die gleichzeitig für Sünde und Irrtum steht.

Die Bedeutung der weißen Gerbera symbolisiert dagegen Wahrheit, Freude und Reinheit. Mit der rosa Gerbera soll eine aufsteigende Tendenz und Verbesserung ausgedrückt werden. Eine rote Gerbera wird meistens einem lieben Menschen überreicht, um damit Liebe und Leidenschaft zu zeigen. Ebenfalls steht diese Farbe für Mut, Kampf, Opfer und Schmerz. Die Gerbera in der Farbe Orange steht für Erotik, Fülle und Wärme. Mit der Farbe Lila werden Sinnlichkeit, Dekadenz, Lizenzgebühren und Behörde verdeutlicht.

In ihrem Ursprung ist die Gerbera in Afrika beheimatet, doch findet sie genauso auf allen anderen Kontinenten einen guten Lebensraum vor. Bei der Züchtung stellt die Blume nur geringe Ansprüche gegenüber anderen Zierpflanzen. Die Blüte ist groß und farbenfroh und die Blütenstände weisen eine Korbform auf, von denen viele Insekten angelockt werden, so dass die Pflanze einfach zu vermehren ist.

Nelken

Was sagt die Nelke aus?

Zu den beliebtesten blühenden Pflanzen zählt die Nelke in Deutschland. Vielfältige Arten in verschiedenen Grundformen sind hier zu finden, die unterschiedliche Blütenstände aufweisen. Hauptsächlich wird im allgemeinen Sprachgebrauch die Landnelke mit dem Begriff Nelke bezeichnet. Bereits seit Jahrhunderten wird sie als Zierpflanze kultiviert und ist rund um das Mittelmeer beheimatet.

Über viele Jahre hinweg wurde mit der roten Nelke die Arbeiterbewegung symbolisiert und sie wurde als spießig eingestuft. Doch im Laufe der Zeit wurde die Blume rehabilitiert und wird heute als Schnittblume geschätzt, die eine außerordentlich lange Haltbarkeit hat. Auch die Nelke gibt es in unterschiedlichen Farben, mit denen verschiedene Bedeutungen zum Ausdruck gebracht werden können.

Die Nelke in unterschiedlichen Farben und ihre Symbolik

Die Nelke hat gleich mehrere Bedeutungen, so steht sie zum Einen für Bewunderung und Liebe und zum Anderen für Mut und Verwegenheit. Nelken können optimal mit anderen Blumen kombiniert werden, sie bringen eine wahre Farbenfülle in das eigene Heim und gleichzeitig positive Energie. Im östlichen Europa wird diese Blume mit Sieg und Freude in Verbindung gebracht.

Werden Nelken in der Farbe Gelb überreicht, so drückt der Schenkende seine Geringschätzung gegenüber dem Beschenkten damit aus. Soll hingegen eine Freundschaft mit Nelken bekundet werden, so werden sie in Weiß verschenkt. Eine innige Liebe wird mit rosafarbenen Nelken symbolisiert, die Liebenden vorbehalten sind. Und die roten Nelken stehen heute für Erotik. Sie erfreuen sich einer großen Beliebtheit im September als Brautpflanze.

Ein herzliches Dankeschön kann durch Bartnelken zum Ausdruck gebracht werden. Gleichzeitig steht diese Nelkenart für Talent und Finesse. Soll dagegen eine Trennung signalisiert werden, dann eignet sich die Samtblume bzw. Marigold. Für die Hoffnung hingegen steht die grüne Nelke.

Sonnenblumen

Was sagt die Sonnenblume aus?

Zu den bekanntesten Blumen schlechthin gehört die Sonnenblume, die mit gelben Blütenblättern ausgestattet ist. Schon ihr Name verrät einen großen Teil ihrer Symbolkraft, wird mit dieser Blume doch Wärme und Lebenskraft zum Ausdruck gebracht. Gerne wird die Sonnenblume Menschen überreicht, denen eine Freude mit einem floralen Gruß beschert werden soll. Mit dem Überreichen von Sonnenblumen werden positive Einflüsse auf den Menschen ausgelöst. Freude und Faszination werden damit geweckt, die sich auch auf andere Personen übertragen. Die Sonnenblume stellt schlechthin das Symbol der Sonne dar und gleichzeitig der „Blendung“.

Die Symbolik der Sonnenblume im Wandel der Zeit

Die Sonnenblume weist eine aufrechte und starke Gestalt auf, die der Sonne allem Anschein nach entgegen strebt. Das ist auch der Grund, weshalb in früheren Zeiten die Blume den Stolz symbolisierte oder dessen negative Form, nämlich den Hochmut.

Auch während der Zeit der Hippies hatte die Sonnenblume eine starke Symbolkraft. Sie verkörperte das Sinnbild für eine Welt, die friedvoller ist.

Doch im Laufe der Jahre hat sich die Bedeutung stark gewandelt. Geschätzt wird die Sonnenblume heute hingegen als eine besonders positive und fröhliche Blume. Mit ihr wird das Strahlen eines lange in Erinnerung bleibenden Sommers symbolisiert. Sie vermittelt Zuversicht, Wärme und Fröhlichkeit. Zu fast allen Anlässen und Gelegenheiten eignet sich die Sonnenblume als ein schöner Blumengruß in der Sommerzeit, mit der diese nochmals unterstrichen wird.

Ihren Ursprung hat die Sonnenblume in Amerika und in ganz Europa hielt sie ihren Einzug bereits im 16. Jahrhundert. Inspiriert wurde ebenfalls im 18. Jahrhundert der Maler Vincent van Gogh von Sonnenblumen, die er in zahlreichen Werken für die Ewigkeit festhielt, wie beispielsweise in seinem Bild „Der Sonnenblumenstrauß“.

Tulpen

Was sagt die Tulpe aus?

Tulpen üben auf den Betrachter eine einzigartige Faszination aus, die in leuchtenden Farben daher kommen. Sie signalisieren dem Beschenkten, was an ihm so einzigartig und bemerkenswert ist. Die Tulpe steht in der Blumensprache für die Liebe in ihrer Vollkommenheit. Ihren Ursprung hat die Tulpe in der Türkei und hier steht sie schlechthin für das Leben. In Deutschland erfreut sich die Tulpe einer großen Beliebtheit, mit der der Frühling begrüßt wird und somit die Lebensfreude gesteigert. In den unterschiedlichsten Farben sind Tulpen zu finden, die alle ihre eigene Symbolik haben.

Farben der Tulpe und ihre Bedeutung

Tulpen in der Farbe Blau sind frisch Verliebten aufgrund ihrer Symbolik vorenthalten. Mit ihnen wird die Stabilität und Festigkeit einer Partnerschaft ausgedrückt. Für zahlreiche Blumenliebhaber sind sie der Inbegriff für Treue und der perfekte Blumengruß für seit Jahrzehnten verheiratete Paare. Bescheidenheit und Zurückhaltung werden dagegen mit Tulpen in Violett signalisiert.

Die Tulpe in Rosa ist mit ihrer Symbolkraft weltweit nicht so bekannt, doch ist sie für Verliebte die perfekte Wahl, deren Gefühle noch lange nicht so tief sind, wie bei lang verheirateten Paaren. Ebenfalls werden rosa Tulpen mit Schönheit und Jugend verbunden. Eine ehrliche und tiefempfundene Liebe kann mit roten Tulpen übermittelt werden. Erste, zarte Gefühle können mit einem zarteren Rotton symbolisiert werden.

Zu den beliebtesten Frühlingsblumen zählt die gelbe Tulpe, die gleich mehrere symbolische Bedeutungen aufweist. Auch mit dieser Blume können erste, zarte Gefühle übermittelt werden. Ebenfalls steht die Tulpe in Gelb für das Lächeln und Freundlichkeit, ein solcher Blumengruß sollte mit positiven Gefühlen angenommen werden. Orangefarbene Tulpen vermitteln, dass der Schenkende fasziniert ist vom Beschenkten.

Schwarze Tulpen symbolisieren keineswegs Trauer oder andere negative Aspekte. Mit diesen Blumen werden in erster Linie Erotik, Sinnlichkeit und Leidenschaft symbolisiert.

Orchideen

Was sagt die Orchidee aus?

Neben der Rose wird die Orchidee weltweit als eine der edelsten Zier- und Blühpflanzen geschätzt. In einer wahren Vielfalt kommt die Orchidee daher. Die Wurzelknolle dieser Blume besitzt eine sehr markante Form, wovon sich auch ihr Name ableitet, dabei steht das lateinische Wort Orchis für Hoden. In der Optik sind sowohl die Blüten, wie auch der Blütenstand einmalig im Pflanzenreich rund um den Globus.

Die Orchidee weist eine große symbolische Kraft auf und ist ein beliebter floraler Gruß. Stets wird nur eine Orchidee verschenkt, damit die Schönheit dieser Pflanze auch im Mittelpunkt steht. Die Orchidee mit anderen Schnittblumen zu kombinieren ist eher unüblich, denn hier bewahrheitet sich wieder einmal der Spruch „weniger ist mehr“. Kaum eine andere Blume kann auf dekoratives Beiwerk verzichten, wie es bei der Orchidee der Fall ist, deren Blüte allein wie ein kostbares Kunstwerk erscheint.

Die Symbolik der Orchidee und ihre Farbbedeutung

Die Orchidee symbolisiert gleich mehrere Eigenschaften, so steht sie für Geheimnisse, Sinnlichkeit und Hingabe. Auch Luxus wird mit dieser Blume zum Ausdruck gebracht. Wird eine Orchidee verschenkt, soll damit dem Beschenkten Bewunderung signalisiert werden. Ebenfalls ist sie ein Zeichen der vollkommenen Schönheit und der Vollkommenheit. Soll eine geheime Liebe preisgegeben werden, so ist die Orchidee die erste Wahl dafür. Sogar ein ganz besonderer Jahrestag wird nach dieser Blume benannt, nämlich die Orchideen-Hochzeit. Begeht ein Paar diesen Hochzeitstag, so hat es bereits 55 Ehejahre hinter sich. Auch als Zeichen für Fruchtbarkeit, Lust und Macht steht die Blume. Selbst Leidenschaft und Sehnsucht werden mit einer Orchidee ausgedrückt.

Wird die Orchidee in der weißen Variante überreicht, soll damit die reine Liebe zum Ausdruck gebracht werden. Mit der bunten Variante hingegen wird die ambitionierte Liebe symbolisiert.

Margeriten

Was sagt die Margerite aus?

Hierzulande zählt die Margerite zu den bekanntesten Blumen, deren Blütenblätter ausschließlich in der Farbe Weiß auftreten. In Europa ist die Blume weit verbreitet, die oftmals ebenso als „Margarite“ bezeichnet wird. Anzutreffen ist die Blume auf zahlreichen Feldern und Wiesen und wahrgenommen wird sie hier meistens als eine alltägliche Pflanze, die von Spaziergängern und Wanderern kaum noch Beachtung findet.

Obwohl die Margerite keinen auffälligen oder übermäßig edlen Charakter aufzuweisen hat, hat sie doch einige symbolische Bedeutungen. So steht sie unter anderem für die reine und unberührte Natur.

Die Margerite und ihre Bedeutung

Auch die einfache Margerite hat in der Blumensprache ihre Bedeutung, symbolisiert sie doch das Glück und die Wahrheit. Die Margerite wird ebenso oftmals als Liebesorakel eingesetzt, wobei ihre zahlreichen Blütenblätter einzeln heraus gerissen werden. Dabei wird der Abzählreim „er / sie liebt mich, … liebt mich nicht…“ aufgesagt. Das Herausreißen der Blütenblätter blickt bereits auf eine lange Tradition zurück, die schon vielfach eingesetzt wurde. Symbolisch steht die Margerite für die Unentschlossenheit zur Liebe. Mit ihr wird eine natürliche Unschuld symbolisiert, die schmucklos ist, doch gleichermaßen ihre Reize hat.

Mit einem Blumenstrauß aus Margeriten kann genauso die Natürlichkeit des Beschenkten nochmals zum Ausdruck gebracht werden. Des Weiteren kann ein solcher floraler Gruß einem lieben Menschen überreicht werden, dem in aufrichtiger und ehrlicher Weise damit Glück gewünscht werden soll.

Die Margerite vermittelt Echtheit und Natürlichkeit. Mit dem Überreichen von Margeriten werden Positives und Glück vermittelt. Sie eignen sich sowohl für Bekannte und Freunde, wie auch für die Nachbarin, die stets hilfsbereit zur Seite steht.

Osterglocke

Was sagt die Narzisse / Osterglocke aus?

Die Narzisse ist eine der Lieblingsblumen des Menschen, denn sie kündigt die Rückkehr der Sonne an, die nach einem langen und kalten Winter sehnlichst herbei gewünscht wird. Auch für Fröhlichkeit und Glück steht die Narzisse. Von ihrer Bedeutung her eignet sich die Osterglocke eher weniger als Blumengeschenk. Narzissus bedeutet nämlich Anmaßung und Eitelkeit.

In China wird die Osterglocke als Symbol des Glücks angesehen. Die Blütezeit hat der Narzisse ihren Namen verliehen, da sie zu Ostern in voller Blüte steht. Auch bei der Narzisse / Osterglocke weisen die unterschiedlichen Farben auf verschiedene Bedeutungen hin.

Die Symbolik der Farben der Narzisse / Osterglocke

Die Narzisse / Osterglocke symbolisiert nicht nur den Frühling, sondern steht auch dafür, dass dem Beschenkten mitgeteilt werden soll, dass er unfähig ist, andere zu lieben. Diese Blume ist das Symbol für Eigenliebe, Eitelkeit und Egoismus. Wer Narzissen / Osterglocken geschenkt bekommt, der sollte das so verstehen, dass eben etwas weniger doch oftmals mehr ist. Gleichzeitig wird mit dieser Blume die Lebendigkeit und Frische zum Ausdruck gebracht und genauso steht sie für die Fruchtbarkeit.

Die Narzisse in der Farbe Gelb hat gleich zwei Bedeutungen. Zum Einen kann damit signalisiert werden, dass der Beschenkte einen Stolz an den Tag legt, der ohne Verdienste ist. Zum Anderen kann ein solcher Blumengruß auch vollkommen anders gedeutet werden, so kann der Schenkende damit signalisieren, dass seine schönste Sehnsucht sich in dem Beschenkten erfüllt hat.

Auch in der Farbe Weiß hat die Osterglocke gleich zwei Bedeutungen. So kann damit die Bewunderung signalisiert werden und die Liebe hat dennoch keine guten Aussichten. Ebenso kann die unvergängliche Sehnsucht damit ausgedrückt werden.

Ein Strauß frischer Narzissen / Osterglocken soll den Beschenkten vor Höhenflügen warnen, dass er nicht zu eitel und egoistisch wird. Gleichzeitig soll ihm durch die Blume gesagt werden, dass er nicht zu übermütig wird.

Lilie

Was sagt die Lilie aus?

Bei der Lilie ist eine imposante Vielfalt der unterschiedlichsten Arten zu entdecken, die besonders in der modernen Floristik von Bedeutung ist. In Europa finden sich bereits verschiedene Variationen dieser bekannten Blütenpflanze, eine noch weitaus größere Vielfalt kommt jedoch in Mittelasien und Nordamerika vor. Ein wahres Facettenreichtum an Blütenfarben und –formen wird hier geboten, so dass diese Blumen in der Floristik nahezu universell eingesetzt werden und die unterschiedlichsten Sträuße auf eine ganz besondere Weise ergänzen können.

In sommerlichen Sträußen und Bouquets sind Lilien heute ein fester Bestandteil. Vor allen Dingen ist die Lilie ein Symbol für das Licht. Doch werden ihr noch andere Bedeutungen nachgesagt, die auf die unterschiedlichen Farben zutreffen. Die Lilie hat etwas Majestätisches an sich und kann zusammen mit langen Gräsern und Gladiolen einen wunderschönen Blumenstrauß bieten.

Die Lilie in verschiedenen Farben und deren Bedeutungen

Die Lilie symbolisiert gleich mehrere Bedeutungen, so steht sie unter anderem für die unschuldige Liebe und die Reinheit. Auch als Talisman findet diese Blume ihre Verwendung und zwar in China. Hier soll sie vor dem „bösen Blick“ schützen. Auf der anderen Seite ist sie ein Symbol für die ewige Liebe. In Griechenland wird mit der Lilie die Zärtlichkeit signalisiert. Im Feng Shui hingegen wird sie als ein Symbol der Fülle und des Sommers angesehen.

Mit einer Lilie in der Farbe Weiß wird die Reinheit zum Ausdruck gebracht. Mit der gelben Lilie als Blumengruß hingegen wird die Freude und Dankbarkeit signalisiert. Wird die Schmucklilie verschenkt, so soll damit eine geheime Liebe ausgedrückt werden. Ebenfalls steht diese Lilienart für Diskretion. Mit der orientalischen Lilie hingegen wird die Verführung signalisiert. Auch steht diese für die Koketterie.

Vorsicht ist bei der Farbe Gelb geboten, wenn diese Lilien verschenkt werden. Denn sie symbolisieren die Prunksucht und die Eitelkeit.

Veilchen

Was sagt das Veilchen aus?

Als eine exotische Erscheinung sind die Veilchen keineswegs zu sehen, diese Blumen kommen überwiegend in violetten oder blauen Farbtönen in der Natur vor. Schon seit Jahrhunderten ist diese zarte Blume im Christentum und in der Mythologie anzutreffen. Das Veilchen steht vor allen Dingen für einen bescheidenen und schüchternen Charakter. Mit dieser Pflanze wird Zurückhaltung und Zartheit symbolisiert. Aus diesem Grund wird das Veilchen heute nur sehr selten als kleine Aufmerksamkeit oder als Blumengruß verschenkt.

Veilchen verströmen einen einzigartigen Duft. Da sie eher im Verborgenen blühen, gelten sie auch als sehr bescheiden.

Das Veilchen und seine Bedeutung

Mit dem Veilchen werden gleich mehrere Eigenschaften symbolisiert, wie die Demut, Bescheidenheit und Jungfräulichkeit. Auch die Treue, Liebe, Hoffnung und der Frühling sowie das Paradies werden mit dem Veilchen in Verbindung gebracht.

Die Veilchen weisen eine zwiespältige Bedeutung auf. Die Bescheidenheit und Demut stehen wahrhaftig für diese Blume, die im Verborgenen blüht. Trotzdem war diese Blume für viele machthungrige Personen die Lieblingsblume. Das blaue Veilchen steht für die Geduld. Ebenfalls symbolisiert das Veilchen die Verschwiegenheit.

Auch das Alpenveilchen hat einige Symboliken aufzuweisen. So steht es unter anderem für Zartheit, Bescheidenheit und Reinigung. Ebenso wird der Schmerz, der Schutz der Geburt und der Frau mit dieser Pflanze symbolisiert. In der Blumensprache kann das Alpenveilchen als Geschenk mit einer Botschaft unterschiedlich ausgelegt werden. Damit kann einerseits die Gleichgültigkeit dem Beschenkten gegenüber ausgedrückt werden. Als ein netter Blumengruß kann das Alpenveilchen ebenfalls angesehen werden, denn dann vermittelt es eine beneidenswerte Schönheit. Als ein Mitbringsel wird das Alpenveilchen oftmals als etwas uninspiriert und verlegen angesehen.

Iris

Was sagt die Iris aus?

Gleich mehrere Bedeutungen weist die blaue Iris auf, die von Kulturkreis und Religion abhängig sind. Auch als Schwertlilie ist die Iris bekannt, die ihren Namen von der gleichnamigen, griechischen Götterbotin erhielt. Sie wurde als Begleiterin der Seelen ins Totenreich vor Jahrtausenden angesehen.

Noch heute steht die Iris im Orient und im Mittelmeerraum als Trauerblume. Blaue und weiße Iris werden hier miteinander kombiniert und zieren die Friedhöfe. Auch in der Religion der Christen fand die Symbolik von Iris als Götterbotin ihre Übernahme. Gemeinsam mit der Symbolkraft des Regenbogens vollführt sie einen Bogen, der Mensch und Gott miteinander verbindet. Biblisch findet der Regenbogen zum ersten Mal seine Verwendung nach der Sintflut und der Reise Noahs mit der Arche. Aus diesem Grund geht die Iris in der Farbe Blau ausdrücklich auf die Meeresfarbe und die Trauer ein.

Wird der christliche bzw. mythologische Hintergrund einmal außer Acht gelassen, so hat sich eine weitere Symbolik mit der blauen Iris entwickelt. In den letzten Jahrzehnten kann mit dieser Blume eine ganz besondere Vertrautheit zum Ausdruck gebracht werden, die zwischen zwei Menschen besteht. Allerdings wird sie nicht als Liebeszeichen angesehen.

Die Iris in verschiedenen Farben und ihre Symbolik

Die Iris gibt es in verschiedenen Farben und somit auch mit unterschiedlichen Bedeutungen. So steht die blaue Iris zur Übermittlung von guten Nachrichten, auf die der Beschenkte vorbereitet wird. Zusätzlich werden mit den helleren Blautönen Lebensfreude und Freiheit ausgedrückt. Besteht der Blumengruß aus der Farbe Gelb, soll damit zum Ausdruck gebracht werden, dass Armut keine Schande ist. Gleichzeitig wird mit einem solchen Blumenstrauß Wärme, Erkenntnis, Weisheit und Sorglosigkeit signalisiert.

Soll dem Beschenkten übermittelt werden, dass seine Augen aufregend sind, dann eignet sich ein Blumenstrauß aus pinkfarbenen oder roten Iris. Mit der Iris Flamme soll eine brennende Liebe vom Schenkenden signalisiert werden.

In einer wahren Eleganz präsentiert sich die Iris in Weiß und drückt Unschuld und volle Ehrlichkeit aus. Auch die Iris inspirierte den Maler Vincent van Gogh, die er in zahlreichen seiner Werke verewigte.

Vergissmeinnicht

Was sagt das Vergissmeinnicht aus?

Das Vergissmeinnicht mit seinen himmelblauen Blüten ist im Frühjahr eine wahre Augenweide im Garten. Blau wird als die Farbe der Treue bezeichnet und zahlreiche Legenden ranken sich um diese Blume. So soll einst ein Liebespaar am Fluss einen Spaziergang unternommen haben und die junge Frau entdeckte eine blaue Blume am Ufer. Ihr Liebster wollte hinab steigen, um diese zu pflücken. Dabei fiel er ins Wasser und wurde fortgerissen. Er rief ihr noch zu „Vergiss mein nicht!“

In seiner ursprünglichen Form blüht die Blume in der Farbe Blau, der Farbe der Treue und wurde so zu einem wichtigen Zeichen dafür. Auch als Zauberkraut wird das Vergissmeinnicht bezeichnet. Magische Kräfte werden ihm nachgesagt und zwar in Form von „unsichtbaren Ketten der Treue“. Dafür muss an das Herz oder den Hals einer geliebten Person ein Blütenkranz oder die Wurzeln gelegt werden.

Die Symbolik des Vergissmeinnicht

Bereits seit der Antike ist die Blume bekannt, zu jener Zeit wurde sie als Mäuseohr bezeichnet, was auf ihre auffällige Blattform zurückzuführen ist. Im 15. Jahrhundert trat der Name Vergissmeinnicht erstmals im deutschsprachigen Raum auf. Erst im 19. Jahrhundert wurde die Blume zum Symbol der Liebenden. Auch heute noch wird das Vergissmeinnicht von Verliebten verschenkt. Damit soll die gegenseitige Treue und Liebe zum Ausdruck gebracht werden.

Der Blumenname sagt es bereits, dass die hübsche Pflanze genauso einen Abschied ankündigen kann. Wird sie im Kreise der Familie verschenkt, so soll sie vor allen Dingen die Zusammengehörigkeit zum Ausdruck bringen. Mit dem Vergissmeinnicht kann der Schenkende auf eine liebevolle und herzliche Art und Weise signalisieren, dass man ihn nicht vergessen soll.

Kamille

Was sagt die Kamille aus?

Bekannt ist die Kamille vielen sicherlich als Heilpflanze, so ist sie bei Erkältungen und Entzündungen hilfreich. Dabei wirkt sie beruhigend, krampflösend, entgiftend und wundheilend. Sie blüht von Mai bis September und ist auch unter anderen Namen bekannt, wie als Kammer- und Haugenblume, Kühmelle, Hermännchen und Mutterkraut.

Aus der Kamille werden Tees und Aufgüsse zubereitet, doch wird sie auch immer öfters als Bote des Frühlings verschenkt. Ebenfalls hat die Kamille in der Sprache der Blumen eine Bedeutung.

Die Kamille in der Sprache der Blumen

Die Blütezeit der Kamille ist von Mai bis September und oftmals wird sie als Frühlingsbote überreicht. Die ausdauernden Blüten der Kamille stehen für Trost und Hoffnung, die ja bekanntermaßen zuletzt stirbt. Besonders in schweren Zeiten kann mit einem Blumenstrauß aus Kamille in den Alltag voller Anstrengungen eine sonnige Ruhe gebracht werden. Die Kamille als Blumengruß kann ohne Einschränkung an jeden verschenkt werden, egal ob der Beschenkte krank oder gesund ist.

Ähnlich wie eine kleine Sonne erscheint die Kamille, die im alten Ägypten dem Sonnengott Ra geweiht war. Die Blumen standen damals für die Wiedergeburt nach dem Tod. Jeden Morgen erscheint am Himmel die Sonne und die alten Ägypter waren davon überzeugt, dass genauso die Seelen auf die Erde zurückkehren.

In der Blumensprache wird mit der Kamille vermittelt, dass alle Wünsche des Beschenkten in Erfüllung gehen sollen. Symbolisch werden mit dieser Blume Tugend und Schutz zum Ausdruck gebracht. Gleichermaßen kann mit einem solchen Blumengruß eine gesunde Mutterschaft, Heilung und Schutz sowie Beruhigung ausgedrückt werden.

Blau

Welche Symbolik hat Blau bei Blumen?

In der Welt der Pflanzen und Blumen sind eher das klassische Grün und die Signalfarben, wie Rot und Gelb anzutreffen, die Farbe Blau dagegen eher weniger. Blumen auf der ganzen Welt, die auf die Weitergabe von Pollen angewiesen sind, um sich vermehren zu können, sind eher in strahlenden und hellen Farbtönen gehalten, damit sie für Schmetterlinge und Insekten interessant sind und diese anlocken können. Eine blaue bis violette Einfärbung ist hierfür eher weniger geeignet im Vergleich mit den hellen Farben.

Der Mensch assoziiert in der Natur die Farbe Blau vor allen Dingen mit Meer und Himmel, nichtsdestotrotz findet sich bei einigen einheimischen Blumen und Pflanzen genau dieser besondere Farbton in den Blüten. In der Farbsymbolik haben sie aus eben diesem Grund auch eine ganz besondere Bedeutung. Es gibt verschiedene Blumen, deren Blüte blau ist und jede hat eine traditionelle Symbolik mit deren Farbton sie in Verbindung gebracht wird.

Wofür die Farbe Blau bei Blumen steht

Die Farbe des Himmels und Wassers ist Blau und diese Farbe steht zum Einen für Unendlichkeit, Ferne und Weite und zum Anderen für das Leben. Vertrauen und Freundschaft wird mit der Farbe Blau signalisiert. Eine große Bedeutung wird dabei der Intensität des Farbtones beigemessen. Je intensiver die Farbe daher kommt, desto aufrichtiger und tief empfundener werden die Gefühle damit ausgedrückt.

Mit der Farbe Blau soll in orientalischen Ländern der Segen der Götter angezogen werden. Neugeborene werden in blaue Tücher gewickelt und Hausöffnungen, wie Fenster und Türen werden deshalb blau angestrichen.

Welche blauen Blumen was symbolisieren

Die blaue Iris weist gleich mehrere Bedeutungen auf, die abhängig von Kulturkreis und Religion sind. Ihren Namen erhielt sie von der gleichnamigen, griechischen Götterbotin. Vor Jahrtausenden begleitete sie die Seelen ins Totenreich und bis heute ist sie eine Blume der Trauer im Orient und Mittelmeerraum. In Kombination mit der weißen Iris ist die blaue Iris noch heute auf den Friedhöfen der genannten Gegenden zu sehen. Mit der blauen Iris soll das Vertrautsein zwischen zwei Menschen ausgedrückt werden, sie steht jedoch nicht für die Liebe.

Blaue Veilchen symbolisieren einen bescheidenen und schüchternen Charakter. Sie stehen schon seit Jahrhunderten für Zurückhaltung und Zartheit und werden kaum als Geschenk überreicht. Gleichzeitig drücken Veilchen Beständigkeit aus.

Blauer Salbei wird schon seit Jahrtausenden als Heilpflanze eingesetzt und mit ihm wird ein heilsamer und angenehmer Charakter verbunden. Der Flieder kommt in hellblauen bis violetten Varianten daher und wird eher selten als Blume überreicht. In der Symbolik steht der hellblaue Flieder für ernsthafte Probleme oder sogar das Ende einer Beziehung, die die besten Tage bereits hinter sich hat.

Wofür die Farbe Braun steht

Schon seit Urzeiten ist die Farbe Braun dem Menschen vertraut, womit Erde und Holz in Verbindung gebracht werden. Die Farbe steht für

Bodenbeständigkeit,

Stabilität und

Sicherheit.

Ebenfalls wird mit dieser Farbe einerseits Mütterlichkeit und Geborgenheit vermittelt und andererseits wiederum Vergänglichkeit und Unrat. Gleichermaßen symbolisiert Braun das von Gewohnheit und Vernunft beeinträchtigte Denken.

Wofür braune Blumen stehen

Einer der wenigen Vertreter dieser Blumen ist der braune Fingerhut, der in zahlreichen Varianten in der freien Natur in dieser Farbgebung vorkommt. Nur sehr selten sind die Blüten vollkommen in dieser Farbe gehalten. Meistens sind sie in Verbindung mit Weiß oder Rot zu sehen. Braun symbolisiert hierbei eine Bodenbeständigkeit und Erdverbundenheit, die Blumen zugesprochen wird, deren Blüten braun gefärbt sind. Als Blumenpräsent wird der Fingerhut jedoch nicht überreicht, denn die meisten Arten sind giftig. Wird er als Blumengeschenk überreicht, kann dies schnell missverstanden werden.

Zu den seltenen, speziell gezüchteten Blumen zählt die braune Iris, deren hellere Vertreter Treue und Liebe signalisieren. Mit der braunen Iris werden die Beständigkeit der Gefühle und die sprichwörtliche Erdung symbolisiert. Mit einer braunen Iris als Blumenpräsent kann die enge Verbundenheit zwischen zwei Menschen in einer festen und langjährigen Beziehung zum Ausdruck gebracht werden.

Gelb

Welche Symbolik hat Gelb bei Blumen?

In der freien Natur wird die Farbe Gelb an erster Stelle mit der Sonne verbunden, die der wichtigste Lebensspender überhaupt ist. Die Farbe Gelb steht für Licht und Sonne und symbolisiert damit alles Stimulierende und Leichte. Mit dieser Farbe werden gute Laune, Lebensfreude und Optimismus zum Ausdruck gebracht.

Bei der Bewegung und Nahrungssuche richten sich viele Insekten am hellen Sonnenlicht aus und im Laufe der Evolution übernahmen dementsprechend viele Blumen die Farbe Gelb in ihre Blüten. Damit werden alle Tierarten angelockt und sie tragen ihre Pollen somit weiter. Die Farbe Gelb gehört neben Orange und Rot zu den häufigsten und bedeutendsten Blütenfarben.

Zahlreiche Blumen und Pflanzen mit ihrer gelben Blütenpracht sind zu finden, die aufgrund ihrer Symbolik zu unterschiedlichen Gelegenheiten eingesetzt werden. Gelb wird in vielen Kulturen eine schützende Funktion zugeschrieben und kommt in einigen Regionen für Hochzeitskleidung zum Einsatz. Doch auch negative Aspekte können mit dieser Farbe vermittelt werden, so wird damit oftmals Missgunst oder Neid zum Ausdruck gebracht.

Gelbe Blumen und ihre Symbolik

Die großen runden Blüten der gelben Chrysantheme erinnern an die Sonne und sie werden im Allgemeinen mit der Lebenskraft bzw. dem Leben in Verbindung gebracht. Wer gelbe Chrysanthemen geschenkt bekommt, dem wird ein langes Leben gewünscht.

Eine der beliebtesten Zierblumen ist die Freesie, die eine geschwungene, grazile Blütenform aufweist. Sie vermittelt einen zerbrechlichen und feinen Eindruck und seit vielen Jahrhunderten steht die gelbe Freesie für Zärtlichkeit. Sie wird gerne in Gestecke und Blumensträuße für frisch Verliebte eingebunden und hat sich genauso in der Hochzeitsfloristik fest etabliert. Sie verströmt einen angenehmen Duft, der von einer Süße geprägt ist.

Eine der beliebtesten Frühjahrsblumen ist die gelbe Tulpe, mit der Zuneigung und Liebe symbolisiert werden. Die ersten, zarten Gefühle einer jungen Liebe können mit gelben Tulpen ausgedrückt werden. Ebenfalls steht diese Blume für

  • Freundlichkeit,
  • Freundschaft und
  • das Lächeln.

Auch die gelbe Gerbera erinnert mit ihrer vollen und runden Blütenform an die Sonne. Sie wurde in früheren Jahrhunderten mit positiven und fröhlichen Charakterzügen in Verbindung gebracht. In zunehmendem Maße hat sich die gelbe Gerbera in der Trauerfloristik ihren Platz geschaffen. Dies steht keinesfalls mit ihrer Symbolik in Widerspruch, denn mit dieser Blume kann an das Grab ein Funken Lebensfreude gebracht werden.

Gold

Welche Symbolik hat Gold bei Blumen?

Vielfach wird mit der Farbe Gold Prunk und Pracht in Verbindung gebracht. Damit es besonders edel und vornehm wirkt, sollte diese Farbe allerdings nur in Maßen eingesetzt werden. Zum Einen wird mit Gold das Selbstwertgefühl gesteigert und zum Anderen wird ihm nachgesagt, dass es vor Ängsten schützt. Mit Gold wird Wärme, Güte und Reichtum zum Ausdruck gebracht.

Während die persönliche Liebe mit einem Blumenstrauß mit roten Blüten vermittelt wird, wird mit der Farbe Gold die universelle Liebe ausgedrückt. Im Volksmund ist Gold die Farbe, die in Verbindung mit Schweigen, also der absoluten Stille, gebracht wird. Damit wird das vollkommene Edelsein symbolisiert.

Unterschiedliche Wirkungen der Farbe Gold

Farben können auf Menschen unterschiedliche Wirkungen ausüben, zurückzuführen ist dies auf die Erziehung, die dem Einzelnen zuteil wurde, in welchem kulturellen Kreis er aufgewachsen ist, inwieweit seine Erfahrungen ihn geprägt haben oder welche Emotionen seinen Zustand beeinflussen. In vielen Kulturkreisen werden die Sonne und Gold auf eine Stufe gestellt und stehen somit für das Größte an sich.

Goldblumen und was sie zum Ausdruck bringen

Es gibt nicht allzu viele Goldblumen, die in der Natur vorkommen. Am bekanntesten ist wohl der Goldlack (Erysimum chein), der eine Zierpflanze ist und weltweit angepflanzt wird. Mit dieser Pflanze wird die Sehnsucht symbolisiert. In der Blumensprache werden mit dieser Pflanze fünf kleine Worte ausgedrückt: „Ich sehne mich nach Dir“.

Des Weiteren gibt es das Goldkörbchen und auch mit dieser Pflanze kann dem Beschenkten etwas vermittelt werden. Mit dem Goldkörbchen wird um Versöhnung gebeten. Die Sprache der Blumen ist vielfältig und so steht beispielsweise der Goldknopf für Spott. Hier sollte man vorsichtig sein, wenn man den Goldknopf verschenken will, damit das Blumenpräsent nicht falsch aufgefasst wird. Mit der Goldblume hingegen wird Missgeschick symbolisiert, wohingegen die Goldtraube für Geiz steht.

Grün

Welche Symbolik hat Grün bei Blumen?

Die Natur wird mit der Farbe Grün in Verbindung gebracht und bei Grünpflanzen ist sie im Stoffwechsel von enormer Bedeutung. Dieser erfolgt im Zuge der Photosynthese einzig durch das grüne Chlorophyll. Der größte Teil der Pflanzen und Blumen auf der ganzen Welt verfügt über grünes Blattwerk und Stiele. Bei den Blütenblättern hingegen ist Grün eher selten zu finden, allerdings gibt es auch einige Vertreter, bei denen Blüten in dieser Farbgebung vorkommen. Mit der Farbe Grün wird eine intakte Natur symbolisiert und ebenso Hoffnung. Doch gibt es noch weitere Bedeutungen in der Blumenwelt, die einzelne Exemplare auf sich vereinen. Auch Ruhe und Entspannung sowie das Leben und der Kreislauf der Natur werden mit dieser Farbe zum Ausdruck gebracht. Aber genauso gibt es negative Bedeutungen, wie unter anderem „grün vor Neid“ oder „giftgrün“.

Welche grünen Blumen sagen was aus?

Zwar finden sich in der Natur keine grünen Nelken, doch sind sie heute erhältlich. In den vergangenen Jahren wurden sie von Floristen gezielt gezüchtet. Die grünen Bartnelken symbolisieren die Schönheit einer intakten Natur und Lebenskraft.

Wer Myrte verschenken will, sollte sich das gut überlegen, denn auch in unserer Zeit steht sie für einen in Kürze zu erwartenden Brautkranz. Schon in der Antike nahmen die Zweige und Blätter der Myrte eine symbolische Bedeutung ein und wurden bei Hochzeiten und anderen ähnlichen Feierlichkeiten verwendet. Seit jeher gelten die Myrtezweige als Symbol der Liebe und können mit der symbolischen Bedeutung des Mistelzweiges verglichen werden.

Bei Salbei handelt es sich eigentlich um eine Gewürzpflanze, doch wird auch sie gerne als florales Geschenk überreicht. Mit Salbei soll das Denken an den Beschenkten symbolisiert werden. Ebenfalls wird Salbei gerne für Gräber verwendet, da die Blüten nur sehr langsam verwittern. Damit wird außerdem „Ich denke an Dich!“ zum Ausdruck gebracht. Die grünen Blütenblätter werden gleichermaßen mit Hoffnung assoziiert, die sich auf die medizinische Wirkung bezieht.

Lila

Welche Symbolik hat Lila bei Blumen?

Werden die Farben Rot und Blau zusammen gemischt, so entsteht die Farbe Lila, die etwas Geheimnisvolles und Magisches vermittelt. Diese Farbtöne stellen Verbindungen zwischen vermeintlichen Gegensätzen dar sowie dem Irdischen und Geistigen. Dieser Farbton sorgt einerseits für das seelische Gleichgewicht und für Harmonie andererseits.

Mit Purpur, Violett und Lila werden Feinfühligkeit und Verzauberung und gleichzeitig Melancholie sowie Zweideutigkeit zum Ausdruck gebracht. Mit diesen Tönen werden

  • Individualität,
  • Extravaganz,
  • eigene Entscheidungen und
  • Selbstbestimmung

signalisiert. Blumen mit lilafarbenen Blütenblättern finden sich sowohl in der freien Natur, wie sie auch von Floristen speziell gezüchtet werden. Es ist einer der dunkelsten Farbtöne, die bei Blütenblättern vorkommen können. In zahlreichen Kulturkreisen wird der Farbton Violett mit einer geistlichen oder spirituellen Note in Verbindung gebracht. Bei der symbolischen Bedeutung dieses Farbtones stehen Menschen mit ihren Emotionen und Denkweisen wesentlich mehr im Mittelpunkt, als dies der Fall bei anderen Farbvarianten ist. Viele einheimische Pflanzen und Blumen mit lilafarbenen Blütenblättern bringen eine ganz eigene Farbsymbolik mit sich.

Blumen mit Blütenblättern in Lila

Bereits seit Jahrhunderten wird die Akelei als Heilpflanze geschätzt, die in der Mystik und Kunst ihre Verwendung findet. Gepriesen wurde sie beispielsweise als Aphrodisiakum und im Mittelalter wurde sie als Hexenblume bezeichnet. Bis in unsere Zeit hat sich der mystische Charakter der Akelei gehalten, die in vielen Kulturkreisen noch heute in Verbindung mit der Manneskraft gebracht wird. Als Blumenpräsent eignet sich die Akelei für Menschen, deren Persönlichkeit man zu schätzen weiß.

Die Aster in der Farbe Lila zu verschenken, zeigt dem Beschenkten, dass man von dessen Treue nicht ganz überzeugt ist. Schon vor Jahrhunderten war die Farbe Lila die der Bischöfe. Diese Blume hat eine enge Verbindung zu hohen, christlichen Festlichkeiten, wie die Adventszeit oder Ostern.

Mit lila Flieder werden die erwachenden Gefühle zum Ausdruck gebracht, die je nach Farbstärke von einfacher Zuneigung bis hin zum Verliebtsein reichen können. Vielfach wird Lila mit Treue assoziiert und wird Flieder verschenkt, so können damit erste Zweifel angedeutet werden.

Orchideen stehen im zwischenmenschlichen Bereich für Fruchtbarkeit und Schönheit sowie für Lust und Leidenschaft. Die lila Orchidee wird in vielen Kulturkreisen als Symbol für unzureichende oder unbefriedigende Sexualität angesehen.

Orange

Welche Symbolik hat Orange bei Blumen?

Die Farbe Orange wirkt auf den Menschen äußerst positiv, wird mit ihr doch einerseits Stärke, Aktivität, Optimismus und Energie sowie Kontakt- und Lebensfreude andererseits zum Ausdruck gebracht. Symbolisch steht die Farbe für Gesundheit, Jugend, Freude und Heiterkeit. Orange wird als die Farbe der Kreativität angesehen, genauso wie für den Zusammenhalt und Geselligkeit. Dieser Farbton wirkt sich auf den Geist sowohl anregend, wie auch aufregend aus. Sogar im Buddhismus hat Orange eine eigene Bedeutung, wird damit doch die höchste Stufe der Erleuchtung dargestellt.

Blumen mit orangen Blütenblättern und ihre Bedeutung

In der Natur kommen nicht allzu viele Blumen mit orangefarbenen Blütenblättern vor, doch einige Vertreter finden sich auch hier. Einer davon ist die Tulpe, die in verschiedenen bunten, frühlingshaften Farben daher kommt und so unter anderem genauso in Orange. Mit einem Blumenpräsent aus Tulpen in der Farbe Orange wird Zuneigung zum Ausdruck gebracht. Tiefere Empfindungen werden allerdings nicht mit einem solchen Blumenstrauß symbolisiert. Die Tulpe ist eine eher neutrale Blume und kann in der Farbe Orange sowohl als Präsent für Frauen, wie auch Männer überreicht werden. Sie bringt dem Beschenkten gute Laune und Freude. Die ursprüngliche Heimat der Tulpe ist die Türkei und hier steht sie als ein Zeichen für das Leben.

Auch die Strelizie ist eine Blume in der Farbe Orange und kann als ein Exot bezeichnet werden und das im doppelten Sinne. Die ursprüngliche Heimat ist Südafrika. Die Blütezeit reicht von Februar bis August. Sie wird als so genannte Papageienblume bezeichnet. Wird diese Blume als Geschenk überreicht, zieht gleichzeitig ein exotisches Flair mit ein. Die Strelizie ist eine hochgewachsene Blume, deren Blüten in einem ausgefallenen orange-blauen Farbton daher kommen. Durch die extravaganten Blüten wird Einzigartigkeit symbolisiert, sie wird gerne verschenkt, um damit eine wohltuende Verrücktheit zu bescheinigen.

Rosa

Welche Symbolik hat Rosa bei Blumen?

Mit der Farbe Rosa wird alles Süße und Zarte in Verbindung gebracht. Dieser Farbton steht für Sensibilität, Sanftheit und Romantik. Aufkeimende Gefühle und wie schutzbedürftig diese sind, wird mit diesem Farbton symbolisiert. Gleichzeitig werden in den Mischtönen auch deutliche Tendenzen zur Farbe Rot, die voller Kraft steckt, gezeigt. Damit lässt sich schnell erkennen, dass die zu Anfang herrschende Zurückhaltung sogar in eine wahre Leidenschaft umschwenken kann.

In der Natur kommen viele Blumen und andere Pflanzen in Rosa vor, dieser Farbton zählt mit zu den wichtigsten farblichen Varianten. Die Farbe entsteht durch das leicht rötliche Einfärben bei einer weißen Blüte, die keinen kräftigen und vollen Rotton erlangt. Dies ist kein Zeichen einer schlechten Pflanzenpflege, sondern haben viele Pflanzen über Generationen hinweg diese Farbvariante angenommen. Farbenfroh werden die Blüten nach außen getragen. Auch sind in der Vergangenheit spezielle Züchtungen vorgenommen worden, um Blumen in Rosa hervorzubringen. Diese lassen sich perfekt mit andersfarbigen Blumen kombinieren und es entstehen schöne Blumenarrangements, mit denen der Farbübergang harmonisch realisiert werden kann. Rosa ähnelt in der Symbolik der Farbe Rot und die verschiedenen Exemplare weisen in ihrer Farbsymbolik eine eigene Bedeutung auf. Ein Blumenstrauß in Rosa gehalten ist ideal für Verliebte geeignet und passt ebenso zu anderen Anlässen.

Rosafarbene Blumen und Pflanzen

Gerne wird ein Alpenveilchen als kleine Aufmerksamkeit verschenkt und manchmal kommt dieser florale Gruß nicht gerade inspiriert und eher verlegen an. Verwunderlich ist das nicht, denn mit dem rosafarbenen Alpenveilchen wird eine emotionale Gleichgültigkeit symbolisiert. Diese Pflanze ist in vielen Gärten vertreten, die eine kleine und zierdereiche Form inne und eine wahre Farbenvielfalt aufzuweisen hat. Sie eignet sich optimal zur Gestaltung von ganzen Beeten und Rabatten. Aber auch in der Trauerfloristik ist das rosa Alpenveilchen vertreten und wird hier als natürlicher, kompakter Grabschmuck eingesetzt.

Der Fingerhut ist besonders giftig und hat als Blumenpräsent eine große Symbolkraft. Wird Fingerhut verschenkt, so wird noch mit Herz- und Seelenschmerz aus einer früheren Partnerschaft gekämpft. Diese Pflanze wird nur selten in Bouquets und größeren Blumensträußen mit eingebunden, sie findet eher im Garten als Einzelpflanze ihre Verwendung. Auch der Fingerhut ist eine Heilpflanze, was allerdings nur die wenigsten wissen und kann somit als eindrucksvolle Aufmerksamkeit angesehen werden.

Die Rose in Rosa ist ein beliebter Blumengruß unter frisch Verliebten, mit der ein sehr dezenter Akzent gesetzt werden kann. Hauptsächlich ist die Rose in dieser Farbgebung ein Symbol der Jugend. Zu feierlichen Anlässen kann sie jungen Menschen überreicht werden, ohne damit gleich einen Liebesbeweis zu geben. Wird die rosa Rose hingegen einer älteren Person überreicht, kann damit signalisiert werden, dass dessen Charakter auch im Alter noch jung oder jung geblieben ist. Ebenfalls ist die rosafarbene Rosa, wie jede andere genauso, ein Symbol der Schönheit und ist somit das klassische Blumengeschenk für jede Frau.

Rot

Welche Symbolik hat Rot bei Blumen?

Nicht nur in der freien Natur zählt Rot als Farbe zu den am häufigsten vorkommenden Blütenfarben, sondern ebenso in der heutigen Floristik. Schnitt- und Topfblumen in Rot werden am meisten verkauft. Hell und strahlend kommen die roten Blüten daher und bieten dadurch einen extrem auffallenden farblichen Kontrast zu den Stielen und dem umliegenden Blattgrün. Schließlich ist zu Rot Grün die so genannte Komplementärfarbe. Lässt man diese ästhetischen Aspekte einmal außer Acht, so wird schon seit vielen Jahrhunderten mit der Farbe Rot die Liebe oder genauso das Leben im Allgemeinen symbolisiert, diese Symbolik orientiert sich an der Farbe des Blutes und Herzens. Zahlreichen Blumen, deren Blütenblätter rot sind, wird deshalb diese Bedeutung zugeordnet. Je nach Art und Gattung der Blumen variieren sie noch leicht in ihrer Aussagekraft.

Gleichermaßen wird mit der Farbe Rot Wut, Kampf, Macht und Aggression in Verbindung gebracht. Rot ist übrigens auch die Farbe der Bräute in China. Damit sollen einerseits böse Geister vertrieben werden und andererseits wird die Farbe als Glück bringend angesehen. Eine zweite Bedeutung kommt diesem Adjektiv im Russischen noch dazu, denn hiermit wird etwas äußerst Teures und Wertvolles bezeichnet und bedeutet so viel wie „schön“.

Rote Blumen und ihre Bedeutung

Mit der roten Amaryllis wird Tatendrang und Lebensfreude symbolisiert. Die Blüten sind besonders stark eingefärbt, was auf ein gesundes Wachstum der Pflanze hindeutet. Sie eignet sich ideal als floraler Gruß für Menschen, die voller Tatendrang sind und mitten im Leben stehen. Zwar steht die Farbe Rot allgemein für Liebe, doch kann sie zwischen Verliebten als falsche Botschaft gedeutet werden.

Die rote Rose steht seit jeher als Symbol der Liebe und symbolisiert die tiefen Gefühle bei Verliebten, Eheleuten und Lebenspartnern, so dass diese Blume diesem Kreis vorbehalten bleibt. Je tiefer die Einfärbung der Blütenblätter ist, desto tiefer sind ebenso die Gefühle des Überreichenden. Für Bewunderung, Liebe und Leidenschaft steht die Rose in der Farbe Rot und wird sie als einzige Blume überreicht, so ist dies ein klares Zeichen für eine geradlinige, bekennende und „einfache“ Liebe.

Nelken in der Farbe Rot sind die beliebtesten Blumen schlechthin, die auf der Terrasse oder im Garten anzutreffen sind und auch gerne verschenkt werden. Über viele Jahrzehnte war die rote Nelke sogar eine symbolische Blume der Arbeiterbewegung und kann selbst als eine politische Blume bezeichnet werden. Die Nelke in Rot symbolisiert Leidenschaft, wobei dies nicht ausschließlich auf einen einzelnen Menschen bezogen werden kann, sondern genauso für eine Sache.

Schwarz

Welche Symbolik hat Schwarz bei Blumen?

Nur sehr selten kommt die Farbe Schwarz bei Blumen und Blüten in der Natur vor, da sie keine nützlichen Funktionen erfüllt und Schmetterlinge sowie Insekten nicht anlockt, um ihnen für die Vermehrung ihre Pollen mit zu geben. Die heute angebotenen Blumen in Schwarz entstammen speziellen Züchtungen. Trauer und Tod werden mit schwarzen Blumen zum Ausdruck gebracht, trotzdem finden sie in der Trauerfloristik nur selten Beachtung.

Blumen in der Farbe Schwarz werden eher der modernen Gothic-Szene, dem Okkultismus oder der Mystik zugeordnet. Dabei wird dem Tod gegenüber eine offene oder ebenso positive Einstellung gepflegt. Je nach Art und Gattung kommen schwarzen Blumen andere symbolische Bedeutungen zu.

Blumen in Schwarz und ihre Bedeutung

Die schwarze Akelei hat im Laufe der Jahrhunderte einen eindrucksvollen Wandel in ihrer Symbolkraft erlebt. In der Heilkunst, Mystik und Kultur wurde diese Blume immer wieder neu gedeutet. Seit vielen Epochen ist die Pflanze als so genanntes Hexenkraut bekannt und ist charakterlich dementsprechend geheimnisvoll und mystisch bis in unsere Zeit geblieben. Früher wurde die Akelei als Aphrodisiakum eingesetzt und war kein angemessenes Blumengeschenk für Frauen. In christlicher Richtung wurde die Blume als Trauerblume der Jungfrau Maria zugeordnet, da der abgesenkte Blumenkopf traurig und melancholisch wirkt.

Wie der Name bereits verrät, hat die Christrose eine enge Verbindung zur Religion. Mit der Christrose in Schwarz wird die Trauer um den verstorbenen Heiland symbolisiert bzw. um einen lieben Verstorbenen.

Die schwarze Orchidee besitzt in unseren Regionen nur geringe symbolische Bedeutungen, anders sieht das in Kulturkreisen und Epochen aus, vor allem in asiatischen Ländern. Hier wird mit der Farbe Schwarz Jugend und Lebenskraft ausgedrückt. Zahlreiche Legenden ranken sich um die schwarze Orchidee, die in sich den Schlüssel für das ewige Leben tragen soll. Diese Blume wird überwiegend jungen oder älteren Damen als Kompliment für ihr Alter überreicht.

Zu den wenigen schwarzen Blumen, die in der Natur vorkommen, zählt die schwarze Tulpe. Auch diese Blume symbolisiert Leidenschaft und Liebe, so dass der trauernde oder negative Aspekt nicht gegeben ist. Schwarze Tulpen stehen vor allem für Sinnlichkeit, Leidenschaft und Erotik. Nur wenigen Paaren ist ein solches Blumenpräsent vorbehalten, bei denen eine sinnliche Zuneigung im Mittelpunkt steht.

Silber

Welche Symbolik hat Silber bei Blumen?

Silber ist die Farbe des sich immer wieder ändernden Mondes und ebenfalls der übersinnlichen Fähigkeiten. Diese Farbe steht für die emotionale Seite des Verstands und auch für das weibliche Prinzip. Die Wirkungen von Silber sind reinigend und harmonisierend, der Mensch öffnet sich für mediale Fähigkeiten. Mit diesem Farbton werden Wohlstand, Gediegenheit und Gefühle zum Ausdruck gebracht. Gleichermaßen schützt Silber vor negativen Energien. Eine gewisse Kühle geht von Silber aus, das sehr edel daher kommt.

Blumen und Pflanzen in der Farbe Silber

In der freien Natur finden sich nur einige wenige Exemplare, die in der Farbe Silber daher kommen. Welche das sind, soll im Folgenden aufgezeigt werden. Zu diesen Pflanzen zählt der Silberfarn, der in seinem Wachstum langsam voran kommt und kurze Wedel trägt, die mehrfach gefiedert sind. In Neuseeland ist der Silberfarn die Nationalpflanze und stellt eines der bedeutendsten Nationalsymbole dar.

Wird eine Rose in einem silberrosa Farbton überreicht, so wird damit Romantik symbolisiert. Auch kann damit ein Treffen im Mondschein zum Ausdruck gebracht werden.

Des Weiteren gibt es die Silberhaut als Pflanze, die in Südafrika beheimatet ist. Die Blätter dieser Pflanze haben sich zu Blattkugeln entwickelt, die zweigeteilt sind und in einer silbergrünen Farbe erstrahlen.

Die Heimat der Silberkerze befindet sich in Südamerika und ist ein Kaktus, der schlanksäulig und langsam wächst. An der Basis verzweigt sich diese Pflanze und ihr Körper ist meistens gerippt und dicht mit Haaren besetzt. Mit feinen weißen Stacheln ist die Pflanze versehen, die fast filzig aussehen. Die Blütezeit der Silberkerze beginnt meist erst in einem höheren Alter.

Türkis

Welche Symbolik hat Türkis bei Blumen?

Die Farbe Türkis entsteht aus einer Kombination aus Blau und Grün, allerdings kann dieser Farbton nicht einheitlich definiert werden. Türkis kann in verschiedenen Nuancen auftreten und kann zum Blauen tendieren, so dass es hier als Aquamarin, Cyanblau, Türkisblau, Eisblau oder Grünblau bezeichnet wird. Auf der anderen Seite kann dieser Farbton ebenso zum Grünen neigen und wird dabei als Seegrün, Türkisgrün, Eisgrün oder Blaugrün bezeichnet. Die Farbe Türkis wird sehr unterschiedlich interpretiert, da sie von jedem Menschen sehr individuell wahrgenommen wird.

Mit Türkis werden die Farben des Eises und des Meeres symbolisiert. Dieser Farbton bringt Ehrlichkeit und Frohsinn zum Ausdruck. Gleichzeitig steht Türkis für Anmut, Kommunikations- und Kontaktfreude.

Blumen in Türkis

Unter anderem wird Gedenkemein den türkisfarbenen Blumen zugeordnet. Dabei handelt es sich um einen niedrigen Bodendecker, der sich bestens für den Rand von Gehölzen eignet. Die Blütezeit erstreckt sich von April bis Mai und die Blüten stehen dabei über dem Laub. Sie weisen eine große Ähnlichkeit mit dem Vergissmeinicht auf.

Des Weiteren gibt es noch die Jungfer im Grünen, die in unterschiedlichen Türkistönen daher kommt. Auch bei dieser sommerlichen Gartenblume ist die Blütezeit relativ kurz. Doch können die ballonartigen Samenstände den Garten noch zieren. Mit dieser Blume wird die verschmähte Liebe symbolisiert. Durch diese Blume übermittelten junge Frauen unerwünschten Freiern ihre Ablehnung.

Auch die Astern kommen in türkisfarbenen Varianten daher. Wird ein Blumenstrauß aus Astern überreicht, so wird damit dem Beschenkten signalisiert, dass man von dessen Treue nicht vollkommen überzeugt ist.

Blumen in der Farbe Türkis gibt es viele, doch nicht alle werden diesem Farbton zugeordnet, da es die unterschiedlichsten Farbtöne hierbei gibt.

Weiß

Welche Symbolik hat Weiß bei Blumen?

Blumen in der Farbe Weiß stellen das Vollkommene und Reine dar. Mit dieser Farbe wird die Tugendhaftigkeit, Unschuld, Weisheit und Klarheit symbolisiert. Weiße Blüten zeigen eine gewisse Eleganz und sie lassen sich wunderbar mit andersfarbigen Blumen kombinieren. Lange Zeit wurden weiße Blumen als die typischen Blumen für den Friedhof angesehen. Dabei gilt Weiß auch als eine aufrichtige und kommunikative Farbe, wie beispielsweise als Flagge, mit der die friedliche Absicht eines Feindes signalisiert wird. In der Blumenwelt sind zahlreiche Exemplare zu entdecken, die unterschiedlich interpretiert werden können.

Blumen in Weiß und ihre Bedeutungen

Wer Bewunderung und Anerkennung mit Blumen ausdrücken will, trifft mit der weißen Calla eine gute Wahl. Sogar über den Tod hinaus kann dies symbolisiert werden, denn diese Blume wird bei Beerdigungen gerne als letzter Gruß gewählt. Doch auch in Brautsträußen und –gestecken findet die Calla in Weiß aufgrund ihrer Eleganz und Schönheit ihre Verwendung.

Die Hyazinthe ist die Blume der Romantik, die sich gerne Verliebte schenken. Pure Lebensfreude kann mit der weißen Hyazinthe symbolisiert werden, die durch gemeinsame Empfindungen und Gefühle entsteht. Sie sollte den Personen vorbehalten werden, die ihren Lebensweg gemeinsam gehen oder für die Zukunft planen.

Mit weißen Blütenblättern kommt die Kamille daher, die in den hiesigen Regionen vor allem als Heilpflanze und weniger als Zierblume bekannt ist. Soll ein Freund der Heilkräuter mit einem floralen Gruß bedacht werden, so eignet sich die Kamille dafür bestens. Schon seit dem Altertum steht die Blume für Gesundheit, mit der eine intensive und große Lebenskraft in Verbindung gebracht wird.

Die weiße Lilie symbolisiert die echte Liebe, Unschuld und Reinheit. Sie strahlt eine perfekte Natürlichkeit durch ihre schlanke und zugleich auffallende Form aus. Besonders die Lilien in Weiß werden mit Reinheit und Unschuld in Verbindung gebracht. Ein Blumenpräsent aus weißen Lilien bringt die reine und ehrliche Liebe zum Ausdruck. Ebenfalls soll mit diesen Blumen die Jungfräulichkeit symbolisiert werden.

Für Glück und Wahrheit steht die Margerite, die auch gerne als Liebesorakel eingesetzt wird. Dabei geben ihre Blütenblätter Aufschluss über die Frage „er / sie liebt mich – … liebt mich nicht…“. Auf Feldern und Wiesen ist die Margerite zu finden, die als alltägliche Blume wahrgenommen wird und symbolisiert damit gleichzeitig eine unberührte und reine Natur. Die Margerite steht für Zufall und Glück, welches beim Überreichen eines solchen Blumenstraußes übermittelt wird.

Eines der unbeliebtesten Blumenpräsente sind hingegen die weißen Narzissen, symbolisieren sie doch Egoismus und Eitelkeit. Ebenfalls kann mit diesen Blumen die Sehnsucht einer unerfüllten Liebe zum Ausdruck gebracht werden. Selbst nach Jahrzehnten kann diese unvergängliche Sehnsucht mit weißen Narzissen noch symbolisiert werden. Werden die Narzissen unter Verliebten oder engen Freunden verschenkt, signalisiert der Schenkende, dass er sich keinen Hoffnungen mehr hingibt, dass sich alles noch zum Positiven wenden wird. Allerdings kann auch Bewunderung mit einem solchen Strauß für eine geschätzte Person ausgedrückt werden.

Auch weiße Nelken weisen in der Symbolik Unterschiede auf, hauptsächlich werden sie als ein neutrales Zeichen für Freundschaft überreicht. Alternativ zu roten Rosen können die Nelken ebenso eine echte und rein empfundene Liebe ausdrücken. Aber genauso kann Ungeduld damit signalisiert werden, wenn in einer zwischenmenschlichen Beziehung eine Entscheidung getroffen werden muss. Wird eine weiße Nelke am Hemd oder Revers getragen, so verrät sie, dass Mann oder Frau noch Junggeselle ist

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...