DSL-Anbieter

Ins Internet mit DSL

DSL – das Kürzel für die Digital Subscriber Line – ist die bekannteste Form des Internetzugangs und gehört in Deutschland zu den am weitesten verbreiteten Internetzugängen. Grund dafür, dass sich DSL am Markt so gut durchsetzen konnte, ist der, dass die Übertragungsraten sehr hoch sind, also die Geschwindigkeiten beim Surfen im Netz positiv auffallen. DSL stellt damit die Weiterentwicklung der bisher genutzten Telefonmodems und der ISDN Verbindungen dar. Folgender Vergleich verdeutlicht, welche Unterschiede sich bei den Geschwindigkeiten ergeben:

TelefonmodemISDN VerbindungDSL
Bis 56 kBit/sBis 128 kBit/s (je 2 Kanäle mit 64 kBit/s)Bis 1.000 MBit/s

Die Unterschiede sind deutlich, wenngleich DSL den maximalen Wert nicht immer erreicht.

ADSL, SDSL und VDSL – was bedeutet das?

Beim DSL ist zu unterscheiden in ADSL, SDSL und VDSL. Alle unterscheiden sich in bestimmten Bereichen, jedoch führen sie immer zu extrem hohen Bandbreiten und damit auch hohen Verbindungsgeschwindigkeiten.

  • ADSL:
    Der Klassiker ist ADSL, auch als Asymmetric Digital Subscriber Line bekannt. Hierbei kann der DSL Anschluss auf einen analogen Telefonanschluss aufgesetzt werden. Für die Datenübertragung kommen Frequenzbereiche zum Einsatz, die für die Telefonie nicht notwendig sind. Dadurch kann auch mit analogem Anschluss zeitgleich telefoniert und gesurft werden.
  • SDSL:
    SDSL, auch bekannt als Symmetric Digital Subscriber Line, ist eher für Geschäftskunden geeignet, wird aber genauso von den Netzbetreibern genutzt. Hierbei erfolgt die Verbindung mit einem öffentlichen, meist digitalen Netzwerk, wie das Telefonnetz. Die Daten lassen sich dabei in beide Richtungen in der gleichen Geschwindigkeit übertragen.
  • VDSL:
    Dieser Begriff steht für Very High Speed Digital Subscriber Line. Die Geschwindigkeiten sind hier wesentlich höher, als bei ADSL. Aktuell gibt es zwei VDSL Standards: VDSL1 und VDSL2.

Kosten für DSL
DSL ist natürlich ebenso mit Kosten verbunden, wie der herkömmliche Telefonanschluss. Allerdings variieren diese wiederum je nach Anbieter, wie folgende beispielhafte Aufstellung zeigt.

AnbieterTarifMonatliche KostenSonstiges
CongstarCongstar komplett 124,99 €
    • DSL Flatrate bis zu 16.000 kBit/s
    • 2,9 Ct / Min. für Telefonate ins deutsche Festnetz
    • Vertragslaufzeit: 24 Monate
    • Bereitstellungsentgelt: 9,99 €
    • DSL Box: gratis
    • Versandkosten: 9,99 €

 

1&11&1 Doppel-Flat 6.00024,99 €
  • DSL Flatrate bis 6.000 kBit/s
  • Telefonanschluss
  • Telefon-Flatrate ins dt. Festnetz
  • 19,9 Ct / Min. in deutsche Mobilfunknetze
  • WLAN-Modem
  • Mindestlaufzeit: 24 Monate
  • Ab dem 25. Monat 29,99 € / Monat
Kabel DeutschlandInternet & Telefon 10019,90 €
  • Grundgebühr ab dem 2. Jahr: 39,90 €
  • DSL Flatrate: bis zu 100.000 kBit/s im Download und 6.000 kBit/s im Upload
  • Festnetz-Flatrate inklusive
  • 19,9 Ct / Min. in deutsche Mobilfunknetze
PrimacallDSL Star S18,95 €
  • DSL Internet Flatrate bis 16.000 kBit/s
  • 2,9 Ct / Min. ins deutsche Festnetz
  • WLAN-Router Fritz!Box inklusive
  • Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate