StartseitePrepaid Tarife

Prepaid-Tarife im Mobilfunk

Im Mobilfunkbereich gibt es einige Besonderheiten bei Produkten und Tarifen. Eine dieser Besonderheiten sind Pre Paid Tarife. Sie sind so nur im Mobilfunkbereich zu finden, beim Festnetzanschluss finden sie hingegen keine Verwendung. Wie der Name bereits vermuten lässt, sind Pre Paid Tarife Vorkassezahlungen. Das heißt, es wird zunächst ein bestimmtes Guthaben aufgeladen, das anschließend aufgebraucht werden kann. Ist das Guthaben verbraucht, sind weitere Verbindungen nicht mehr möglich. Daraus ergeben sich naturbedingt einige Vor-, aber auch Nachteile:

Vorteile

  • Keine monatliche Grundgebühr, dadurch keine fixe Kostenbelastung unabhängig vom Telefonierverhalten
  • Volle Kostenkontrolle, da nie mehr telefoniert werden kann, als Guthaben vorhanden ist
  • Geeignet für Wenigtelefonierer
  • Geeignet für Personen mit negativen Schufa-Einträgen
  • Notrufe sind immer möglich, auch bei aufgebrauchtem Guthaben

Nachteile

  • Oftmals hohe Verbindungskosten, da keine Grundgebühr vorhanden ist, die Grundkosten der Anbieter abdeckt
  • Meist keine subventionierten Handys bzw. nur sehr einfache, mitunter veraltete Modelle zu hohen Anschaffungskosten
  • Regelmäßige Aufladung nötig
  • Kann auch anonym genutzt werden, da ein Pre Paid Handy problemlos verschenkt werden kann
  • Guthaben kann unter Umständen verfallen, wenn es zu lange nicht aufgebraucht wird

Für wen sind Pre Paid Tarife geeignet?

Pre Paid Tarife eignen sich besonders für Kinder und Jugendliche, die noch nicht über ein eigenes Einkommen verfügen. So können sie

  • nicht in die Schuldenfalle geraten, wenn horrende Handyrechnungen ins Haus flattern,
  • die Eltern müssen überzogene Handyrechnungen nicht bezahlen,
  • lernen sie, richtig und bewusst mit dem Mobiltelefon umzugehen,
  • für die Eltern erreichbar sein.

Aber auch für Erwachsene können Pre Paid Tarife die richtige Wahl sein. Das gilt dann, wenn nur wenig mit dem Handy telefoniert werden muss, dieses also wirklich nur für den Notfall gedacht ist. Aber auch bei negativen Schufa-Einträgen kann der Pre Paid Tarif die richtige Wahl sein, da hier durch die Vorkassezahlung keine Schulden zustande kommen können.

Was kosten PrePaid-Tarife?

Entscheidend für die Wahl eines geeigneten Prepaid-Tarifs sind natürlich die Kosten. Folgendes Beispiel soll diese anhand verschiedener Tarife aufzeigen:

3 Telefonate ins D1 Netz mit einer Dauer von 10 Minuten
4 Telefonate ins D2 Netz mit einer Dauer von 7 Minuten
2 Telefonate ins E-Plus Netz mit einer Dauer von 3 Minuten
20 SMS ins D1 Netz

[Tabelle]